gwup

gwup Feed abonnieren gwup
... denken kritisch seit 1987.
Aktualisiert: vor 57 Minuten 22 Sekunden

„Chemtrails“ und die Realität: Zeit-Podcast zum Thema Geoengineering

Mo, 23. 04. 2018

Chemtrail-Gläubige sind fest davon überzeugt, dass „es“ (gemeint ist Geo-Engineering) „schon seit ca. 20 Jahren stattfindet“ und „sie“ (wer immer das sein soll) dafür erschossen gehören.

Mit dem Debunker Jörg Lorenz hatten wir darüber letztes Jahr in Berlin ausführlich gesprochen.

Jetzt ist ein interessanter Zeit-Podcast über ein Vorexperiment erschienen.

Ohne Geoengineering ist das Zwei-Grad-Ziel der Klimapolitik nicht mehr zu erreichen. Manche Ideen sind riskant, zum Beispiel das Abschirmen der Sonnenstrahlung mit künstlichem Smog in der Stratosphäre. Andere vielleicht sinnvoll, wie das unterirdische Speichern von Kohlendioxid. Umweltorganisationen protestieren, aber auch viele Forscherinnen und Forscher sind skeptisch.“

Anders als Chemtrailer sind echte Experten überwiegend nicht der Ansicht, dass Geoengineering in den „nächsten paar Jahrzehnten“ sinnvoll und gezielt einsetzbar ist.

Zum Weiterlesen:

  • Geoengineering und Chemtrails: Interview mit Jörg Lorenz, GWUP-Blog am 12. Juli 2017
  • Einstieg: Geoengineering oder persönliche Betroffenheit? chemtrail-fragen.de
  • Debunking: Aktuelle Experimente beim Geoengineering, chemtrail-fragen.de
  • Debatte um Geoengineering: Finger weg vom Thermostat! Spiegel-Online am 9. Oktober 2017
  • Geoengineering-Ideen: Mit Hightech den Klimawandel stoppen? BR-Wissen am 18. Oktober 2017
  • Geoengineering – Das gefährliche Experiment mit dem Klima, zdf.de am 4. November 2017
  • „Die wollen uns umbringen“: Chemtrail-Gläubige öffnen Zeit-Redakteur die Augen, GWUP-Blog am 10. Oktober 2017

Natalie Grams in Essen: „Homöopathie vs. Gesundheit“

Mo, 23. 04. 2018

Am Freitag (27. April) ist Dr. Natalie Grams in Essen zu Gast.

Im Correctiv-Buchladen geht es um „Homöopathie vs. Gesundheit“:

Ist Homöopathie nichts anders als eine Masche von Jahrmarkt-Scharlatanen? Meist unnötig und teuer, aber harmlos – manchmal jedoch gefährlich und lebensbedrohend? Oder ist das alles Quatsch? Und Homöopathie ist doch eine alternative Heilform? Wir wollen darüber mit Natalie Grams sprechen.“

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Zum Weiterlesen:

  • Homöopathie hinterfragt: Natalie Grams im neuen Podcast „Was ist kritisches Denken?“, GWUP-Blog am 17. April 2018
  • Natalie Grams im „First German Physiotherapy Podcast“, GWUP-Blog am 15. April 2018
  • Natalie Grams: Globukalypse, gmp-Podcast am 20. April 2018

Video: Eine Impfgegnerin in der „Klinik am Südring“

Mo, 23. 04. 2018

Schlimm:

Aber immerhin nimmt sich auch das Scripted-Reality-Format „Klinik am Südring“ (SAT.1) der Thematik an und vermittelt einen Einblick in die Gefahren der Impfverweigerung:

Eine Mutter hat ihren Sohn nicht impfen lassen und gefährdet dadurch Jahre später das Leben seines ungeborenen Babys.“

Vielleicht erreicht das den einen oder anderen. Morgen beginnt übrigens die Weltimpfwoche.

Zum Weiterlesen:

  • Impfen: Damit Mama und Oma keine Masern bekommen, Süddeutsche am 22. April 2018
  • Masern: Weiterhin Nachholbedarf beim Impfen, aponet am 20. April 2018
  • Studie: Überfordern Impfungen das Immunsystem des Kindes? GWUP-Blog am 26. März 2018

Kollegah und seine vorsintflutliche „Argumentation“ gegen die Evolutionstheorie

So, 22. 04. 2018

Antisemitismus, „Pizzagate“, Chemtrails – und einige Spacken glauben sogar ernsthaft, dass Kollegah die Evolutionstheorie „in sechs Minuten zerlegt“ habe.

Auf das peinliche Filmchen des Herrn „Irrwega“ (Spiegel-Online) gab es schon vor drei Jahren eine faktenbasierte Video-Antwort im Youtube-Kanal Die Atheisten:

Aktuell hat Lars Dittrich von Lars und die Welt bei Facebook etwas dazu geschrieben:

Das Interview ist wohl schon ein paar Jahre alt und geht gerade neu aufbereitet durch die sozialen Medien. Falls jemand seine Punkte irgendwie überzeugend finden sollte, hier meine Antwort.

Der wichtigste Punkt ist, dass er seine Sicht religiös begründet. Das sagt er wie nebenbei zwischen lauter Argumenten, in denen es eigentlich darum gehen soll, wie wenig überzeugend er die Evolutionstheorie findet.

Man sollte sich immer fragen, welche neuen Informationen einen theoretisch von seiner bisherigen Meinung abbringen könnten. Wenn es auch schon theoretisch keine gibt, braucht man gar nicht erst über das Thema nachzudenken oder diskutieren. Wenn das Ergebnis schon vor dem Nachdenken feststeht, ist es kein ehrliches Nachdenken.“

Zum Weiterlesen:

  • Hey Kollegah, wir stehen bei Dir Schlange, um uns die 25 000 Euro für „Pizzagate“ abzuholen, GWUP-Blog am 9. April 2018
  • Von wegen Antisemitismus – Farid Bang, Kollegah und das schamlose Marketing, stern.de am 21. April 2018
  • Was Gangster-Rap auf dem Schulhof so beliebt macht, tagesspiegel am 21. April 2018
  • Nach Echo-Eklat: Plattenfirma setzt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang aus, SPON am 19. April 2018

Video: Der Autor von „Unter Reichsbürgern“ bei SWR 1 Leute

So, 22. 04. 2018

Tobias Ginsburg bei SWR1 Leute:

Als Theaterdramaturg und Theaterregisseur kennt Tobias Ginsburg die großen Dramen und die falschen Gefühle. Dass die Realität das alles noch toppen kann, hat er jetzt in einem einzigartigen Experiment erfahren.

Mehrere Monate bewegte sich Ginsburg undercover, also mit anderem Namen und neuer Identität, in der Welt der Reichsbürger. Er traf auf Holocaustleugner, Demokratieverächter, Verschwörungsfanatiker und auf Leute, die für ihr vermeintliches Recht auf Totalverweigerung auch töten würden.

Der Reichsbürger und Polizistenmörder Wolfgang P. ist inzwischen zu lebenslanger Haft verurteilt worden.“

Zum Weiterlesen:

  • Tobias Ginsburg: Die Reise ins Reich. Unter „Reichsbürgern“. Verlag Das Neue Berlin 2018, 272 Seiten, 17,99 €
  • Magie in den Grenzen von 1871, spektrum am 1. Februar 2018
  • Buchtipp: Undercover unter „Reichsbürgern“, GWUP-Blog am 1. März 2018
  • Reichsbürger spalten Bolsterlang im Allgäu – und die Bürgermeisterin macht mit, Stern Nr. 14/2018
  • Wenn „Reichsbürger“ für den Staat arbeiten, Spiegel-Online am 20. April 2018
  • Mutmaßlicher Reichsbürger wegen Fahnenflucht verurteilt, Justillon am 20. April 2018
  • „Reichsbürger“-Urteil: „Die Botschaft gilt Tausenden Verschwörungstheoretikern“, GWUP-Blog am 23. Oktober 2017

Globuli-Duell im Boulevard: „Sie lügen, indem Sie sagen, dass diese Kügelchen wirken“

Sa, 21. 04. 2018

Klare Kante von Prof. Beda Stadler im „Globuli-Duell“ der Schweizer Boulevardzeitung Blick:

Sie lügen, indem Sie sagen, dass diese Kügelchen wirken. Da hat es nachweislich fast nichts drin. Die Faktenlage ist da eindeutig. Ich bin einfach total erstaunt, dass es weiterhin so viele studierte Mediziner gibt, die diesen Unsinn glauben.“

Nicht nur studierte Mediziner – auch Chefredakteure großer Medien, in diesem Fall die Blick-Leiterin herself, die sich peinlicherweise als „Voll auf dem Kügeli-Trip“ outet.

Zur infantilen Ausdrucksweise der Globulisten hat Dr. Christian Lübbers dieser Tage schon etwas angemerkt:

Zu den inhaltlichen Aspekten ihres Glaubensbekenntnisses empfehlen wir Frau Murmann das INH:

Aber auch Stadlers Gegenpart Gisela Etter betet nichts weiter als die immerselben Phrasen der Homöopathen runter, zum Beispiel:

Wenn sich eine Erfahrungsmedizin über 200 Jahre halten kann, dann nur, wenn sie Wirkung zeigt. Der Bund hat sie in die Grundversicherung aufgenommen und der konventionellen Medizin gleichgestellt. Das spricht dafür, dass die Homöopathie in der Praxis wirkt.“

Nein, tut es nicht:

Zum Weiterlesen:

  • Das Globuli-Duell: Akzeptierte Medizin oder fauler Zauber? blick.ch am 21. April 2018
  • Die Globuli-Illusion, blick.ch am 18. April 2018
  • Globuli helfen nicht, wenn Kinder erkältet sind, Spiegel-Online am 17. April 2018

Sind Homöopathen die besseren Ärzte? Oder können sie bloß sich selbst Beifall klatschen?

Fr, 20. 04. 2018

Neben einem ausführlichen Interview mit Dr. Natalie Grams gibt es heute im gmp-Podcast (Gesundheit Macht Politik) einen kurzen Rückblick auf die Homöopathie-Veranstaltung gestern Abend bei den „Berliner Wirtschaftsgesprächen“.

Der bwg-Mitarbeiter und Podcaster Philip Schunke zählte 80 Prozent Homöopathen im Publikum und spricht unverblümt von „Claqueuren“, die jede noch so banale Äußerung der Pro-Lobby à la „Wir wissen doch, dass es hilft“ mit „tosendem Applaus“ bedacht hätten.

Schön zu hören, dass den Zuckerzauberern mittlerweile nichts mehr peinlich ist. Und gute Ärzte scheinen sie auch nicht unbedingt zu sein.

Jedenfalls zeigt eine aktuelle Studie zumindest korrelativ, dass Ärzte, die Homöopathie verschreiben, offenbar dazu neigen, eine Reihe von Best-Practice-Richtlinien zu missachten:

Zweifellos [ist] die Neigung zur Homöopathie mit einer geringeren Wertschätzung und Umsetzung evidenzbasierter ärztlicher Praxis und/oder einer geringeren Qualität der fachübergreifenden Teamarbeit bei der Optimierung der Behandlung korreliert.“

Da bleibt wohl nur noch, sich selbst zu applaudieren – wenn es schon sonst niemand tut.

Zum Weiterlesen:

  • Neue Studie aus Oxford zu „Best Practice“ hömöopathischer Ärzte, INH am 19. April 2018
  • Die Globuli-Illusion, blick.ch am 18. April 2018
  • Homöopathische Aufsicht? Gesundheits-Check am 19. April 2018

„Exakt“-Video: Homöopathische Krebsbehandlung auch an einer Klinik in Deutschland

Do, 19. 04. 2018

Gestern Abend bei Exakt:

Eine Privatklinik im Vogtland bietet „sanfte, alternative“ Behandlungen für schwere Erkrankungen an. Wie Homöopathie bei Krebs, obwohl Studien erwiesen haben, dass sie unwirksam ist. Was sagt die Klinik zu den Vorwürfen?“

Hier geht’s zum Video (zirka neun Minuten).

Zum Weiterlesen:

  • Die Globuli-Illusion, blick.ch am 18. April 2018
  • Homeopathy more likely to be used by bad doctors, The Times am 19. April 2018
  • Globuli helfen nicht, wenn Kinder erkältet sind, SPON am 17. April 2018
  • „Fakt“-Video: Krebsbehandlung mit Homöopathie an einer Schweizer Klinik, GWUP-Blog am 14. März 2018
  • Weltberühmt: „Cancer quackery from Germany“, GWUP-Blog am 27. März 2018
  • Berliner Wirtschaftsgespräche: „Homöopathie: Anfang vom Ende eines Heilsverprechens?“, GWUP-Blog am 1. April 2018